Thursday, 2 August 2018

Hallo alte Heimat

Gestern habe ich mir den Schlüssel für mein neues zu Hause abgeholt.
Wenn alles nach Plan läuft, verbringe ich die nächsten beiden Jahre nun wieder hier. In Frankfurt.

Drei Jahre dort gewohnt, dann zwei Jahre wieder nicht. Ich muss sagen: Auch wenn ich Frankfurt nicht mag, habe ich es vermisst. Diese versiffte Großstadt, mit ihren schönen und hässlichen Ecken, den Drogenjunkies am Hauptbahnhof, dreckige Seitenstraßen, riesige Grünanlagen, der Wald, die Menschenmassen, die verlassenen Stellen.
Unter der Woche eine Millionenstadt, am Wochenende ein großes Dorf.

Das Wohnheim ist an einer ganz anderen Stelle, als früher das Internat. Das Internat war fast im Wald, total am Rand von Frankfurt. Jetzt bin ich in Uninähe, direkt neben dem Sportcampus (welch Ironie...), vor meinem Fenster befindet sich eine Baustelle. Ich bin im 13. Stockwerk eines Hochhauses, kann aus dem Fenster Hochhäuser erkennen und ganz weit hinten Wälder.

Am Samstag ist der Umzug. Der dritte der letzten beiden Jahre. Noch bin ich in Worms, sitze bei meinen besten Freunden auf dem Sofa und schreibe diesen Eintrag. Ich werde sie vermissen, das weiß ich. Aber ich kann mich nicht weiterhin in das Privatleben eines Ehepaares einmischen (wenn auch Polygamie: Sie hat ihre Grenzen!), täglich drei Stunden in Bussen und Bahnen verbringen. Ich hatte keine Zeit, noch zu arbeiten, kein Geld - und seit der Trennung von meinem Freund wieder zu viele Essanfälle. Das muss sich ändern.

Ich hoffe, dass ich in Frankfurt wieder ein Stück mehr Freiheit bekommen kann. Ich bin wieder flexibel, komme überall schnell hin, habe Zeit zu arbeiten und somit mehr Geld im Monat. Ich will wieder mit Taiji anfangen, vielleicht in meinem alten Verein, will wieder mehr Schießen und auch mehr lernen. Das Studium hat mir gezeigt, wie gerne ich lerne. Und ich will es. Ich will Chinesisch als Sprache beherrschen und - vor allem - endlich anfangen, Finnisch zu lernen.

Allerdings muss ich endlich eines hinbekommen, bevor alles andere problemlos klappen wird: Das Essen.

No comments:

Post a Comment

Lasst alles raus :) ♥